Weiter zum Inhalt

Thünen-Institut für Waldwirtschaft

Die Forschungsschwerpunkte am Thünen-Institut für Waldwirtschaftuntersuchen unter anderem die nationalen und internationalen Rahmenbedingungen für die Forst- und Holzwirtschaft sowie für waldbasierte Lebensgrundlagen. Weiterhin werden die vielfältigen Ökosystemdienstleistungen der Wälder bewertet und daraufhin politische und wirtschaftliche Handlungsoptionen abgeleitet.

Das Institut gliedert sich zur Bearbeitung dieser Themen in vier Forschungsbereiche:

  • Waldwirtschaft in Deutschland
  • Waldwirtschaft weltweit
  • Holzmärkte und
  • Wald und Gesellschaft

Der Arbeitsbereich Waldwirtschaft in Deutschland beschäftigt sich mit der Entwicklung der wirtschaftlichen Situation der deutschen Forstwirtschaft und deren Anpassungsmöglichkeiten an veränderte wirtschaftliche und klimatische Rahmenbedingungen. Hierzu werden sowohl naturale als auch ökonomische Kennzahlen der deutschen Forstbetriebe auf Basis des Testbetriebsnetzes Forst des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) analysiert und mit denen europäischer Partnerländer verglichen. Weiterhin werden die Wirkungen ordnungsrechtlicher Vorgaben, wie beispielsweise Naturschutzauflagen und standörtliche Veränderungen für die Waldbewirtschaftung, durch forstliche Betriebssimulation langfristig abgeschätzt. Hiermit sollen die Wirkungen veränderter gesetzlicher, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen auf die Forstbetriebe aufgezeigt und Handlungsoptionen der Waldbewirtschaftung bewertet werden.

Thünen-Institut für Waldwirtschaft
Leuschnerstraße 91
21031 Hamburg-Bergedorf, Deutschland
Telefon: +49 40 739 62 301
Fax: +49 40 739 62 399
www.thuenen.de

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Kristin Franz
kristin.franz@thuenen.de
Tel: +49 40 739 62 321
Arbeitsaufgabe: • Bewertung forstökonomischer Auswirkungen von Schadereignissen • Analyse der Einflussfaktoren auf Marktreaktionen (AP 10)

Dr. Björn Seintsch
bjoern.seintsch@thuenen.de
Tel: +49 40 739 62 312
Arbeitsaufgabe: • Bewertung forstökonomischer Auswirkungen von Schadereignissen • Analyse der Einflussfaktoren auf Marktreaktionen (AP 10)

Ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Nach oben